Gedichte (175) – Dessert

Dessert

Es war mir nicht bewusst
Der Kuchen war benusst
Das Gefühl nicht grad erhebend
Der Genuss war ausschlaggebend

Statt dass die Brust vor Stolz mir schwellt
Sie schnell in sich zusammenfällt
Die letzte Luft geschwind vergeht
Auf dem Grabe, ja da steht
Mit dem Meissel angebracht:

Na hätt er mal Diät gemacht

Advertisements

...kommentieren...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s